Titelbild: Pkw schleuderte gegen Verkehrszeichen und Obstbäume

Pkw schleuderte gegen Verkehrszeichen und Obstbäume

LASBERG. Um nicht gegen ein entgegenkommendes Auto zu prallen, lenkte eine 19-Jährige ihren Pkw beim Überholen in einen Güterweg. Dabei kam das Fahrzeug ins Schleudern.Die Einzelhandelskauffrau aus St. Oswald bei Freistadt war am Donnerstagnachmittag auf der Lasberger Landesstraße in Richtung St. Oswald gefahren. Auf dem Beifahrersitz saß ein 19-jähriger Verkäufer.Vor der Kreuzung mit dem Güterweg Kronau wollte die 19-Jährige einen vor ihr fahrenden PKW überholen. Der Lenker des Wagens vor ihr erhöhte jedoch plötzlich das Tempo. 'Um nicht gegen einen entgegenkommenden Pkw zu prallen, versuchte die 19-Jährige, nach links in den Güterweg abzubiegen. Dabei geriet das Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Das Auto schlitterte weiter auf eine Wiese, wo es einen Obstbaum streifte und einen zweiten Baum pfählte. Die beiden 19-Jährigen wurden verletzt in das LKH Freistadt gebracht.Text: nachriten.at

Titelbild: Schnuppertauchen im Feriencamp

Schnuppertauchen im Feriencamp

ST.OSWALD/FR. Über 200 Kinder aus ganz Österreich sind in der ersten Ferienwoche am Sportplatz von St. Oswald auf Aktivurlaub. Das Team vom Regionalforum, unter der Leitung von Gerald Ortner, veranstaltet dieses Ferienlager, bei dem auch Kinder mit körperlicher und geistiger Beeinträchtigung teilnehmen, bereits zum 13. Mal. Jeden Tag haben die Kinder die Möglichkeit bei verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen. Am Donnerstag, 15. Juli stand das Schnuppertauchen am Programm und das Wetter, Sonnenschein und 30 °C im Schatten, waren ideal um im Freibad abzutauchen. Rund 40 Kinder schnallten sich unter der fachmännischen Anweisung vom Feuerwehrlehrtaucher Werner Kerschbaummayr abwechselnd ein Tauchgerät um und erkundeten die Tiefen des Freibad von St. Oswald/Fr.Ein tolles Erlebnis über das die Kinder sicher auch noch nach den Ferien in der Schule erzählen werden.         Link: Video Link: Regionalforum St. Oswald/Fr.

Titelbild: Motorrad kracht beim Überholvorgang gegen Traktor.

Motorrad kracht beim Überholvorgang gegen Traktor.

LASBERG. Mit schweren Verletzungen für einen Motorradfahrer endete eine Kollision des Zweiradfahrers mit einem Traktor. Der Biker musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen werden.Der Motorradfahrer wollte Samstagnachmittag auf der Landesstraße zwischen St. Oswald/Fr. und Freistadt einen Traktor überholen als dieser plötzlich links abbog. Der Biker konnte nicht mehr stoppen und prallte gegen die linke seite des Traktors. Der Mann aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung kam schwerverletzt auf der Straße zu liegen.Nachkommende Autofahrer leisteten Erste Hilfe und alarmierten die Rettung. Der Motorradfahrer wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Titelbild: Das Linzer Auge ist nun für immer weg

Das Linzer Auge ist nun für immer weg

LINZ. Nun ist es endgültig Geschichte: Das Linzer Auge, schicksalgestraftes Projekt der Kulturhauptstadt Linz09, fährt in diesen Stunden donauabwärts zum Schwerlasthafen.Es hat nicht sollen sein: Für Linz09 hätte das Linzer Auge eine Art Wahrzeichen werden können. Stattdessen drehte sich mit einer lange andauernden Pannenserie alles um die Plattform, die sich selbst zuerst gar nicht, dann kurz und bald wieder nicht mehr drehen sollte.In den vergangenen Tagen wurde die Aussichtsplattform in seine Bestandteile zerlegt und abgebaut. Derzeit thront es auf einem Frachter und ist unterwegs in Richtung Schwerlasthafen, wo es bis zum Ergebnis des Sachverständigen gelagert wird. Eine Prüfung sollte aufzeigen, warum die grüne Insel in der Nacht zum 4. Juni aus der Verankerung gerissen wurde.Text: nachrichten.at

Titelbild: Schulschluss in Oberösterreich

Schulschluss in Oberösterreich

OÖ. Ab morgen Freitag,  dem 09. Juli sind in Oberösterreich Ferien. Die Schüler freuen sich schon auf die neun Wochen ohne Schule. Einmal noch morgens aufstehen um mit dem Bus in die Schule zu fahren. In den Ferien heißt es dann ausschlafen mit Freuden treffen und mit den Eltern auf Urlaub in den Süden fahren. Für die Tafelklassler ist nun auch das erste Schuljahr vorbei und alle freuen sich über das erste Zeugnis.

Titelbild: Ballonfahrt über dem Mühlviertel

Ballonfahrt über dem Mühlviertel

UNTERWEITERSDORF. Ausgelassene Stimmung herrschte bei den Ballonfahrern nach der Landung nahe Unterweitersdorf im Mühlviertel.Über eineinhalb Stunden schwebten die fünf Passagiere 1200 Meter über den Mühlveirtel. Christian Muth, der Pilot und Chef von der Firma „Ballonfahren macht Spaß GmbH“ startete mit den Gästen früh morgens in der Nähe von Neumarkt. Mit dem neuen Ballonkorb, können nun auch Rollstuhlfahrer mit Christian in den Himmel aufsteigen.

Titelbild: Müllwagen stürzt Hang hinunter

Müllwagen stürzt Hang hinunter

LINZ-URFAHR. In Linz-Urfahr ist am Mittwochvormittag am Bachlberg ein Müllauto über eine Böschung gekippt. Der Lastwagen stürzte zwölf Meter in die Tiefe. Die Besatzung überlebte den Unfall geschockt, aber mit leichten Verletzungen.               Der Lkw der Linz AG war kurz vor Mittag auf dem schmalen Knappenederweg nahe der nördlichen Stadtgrenze am Bachlberg unterwegs. Auf der unbefestigten Schotterstraße im Wald geriet der Fahrer des Müllautos plötzlich zu weit nach rechts.Das Bankett gab nach, der Lkw kippte über die Geländekante und überschlug sich die steile Böschung hinunter. Zwölf Meter unterhalb der Straße blieb der Mülllaster auf der Seite liegen.Der Fahrer und die beiden Mitarbeiter der Müllabfuhr hatten bei dem Unfall unwahrscheinliches Glück: Sie überstanden den Absturz mit Prellungen und Abschürfungen. Der Lkw, der eine breite Schneise durch das Gehölz geschlagen hat, liegt nach wie vor am Fuß der Böschung.Die Bergung gestaltet sich als schwierig, denn der schwere Kran der Feuerwehr findet auf der schmalen Schotterstraße am Hang kaum Platz zum Abstützen. Inzwischen konnte der Unfall-Lastwagen zumindest schon auf die Räder gestellt werden. Bei der Linzer Polizei geht man davon aus, dass die Bergung noch mindestens eine Stunde dauern wird.Text: ooe.orf.atLink: VIDEO

Titelbild: Traktor vom Bauernhof gestohlen

Traktor vom Bauernhof gestohlen

Rainbach. Gestohlen wurde heute, Montag früh gegen ein Uhr ein Traktor aus der Maschinenhalle eines 48-jährigen Landwirts in Rainbach im Mühlkreis.Die Halle war nicht verschlossen und der Schlüssel steckte im Zündschloss. Nachbarn hatten den Diebstahl bemerkt und den Bauern verständigt.Eine sofort eingeleitete Fahndung, speziell im Grenzbereich, verlief bis dato ergebnislos. Der Schaden beträgt 25.000 Euro.Text: nachrichten.at

Titelbild: Erste Hofertankstelle in Oberösterreich ist eröffnet

Erste Hofertankstelle in Oberösterreich ist eröffnet

UNTERWEITERSDORF. Der Diskonter Hofer hat am Montag 05. Juli pünktlich um 9.00 Uhr die erste Diskonttankstelle in Oberösterreich eröffnet. Neben der B310 in Unterweitersdorf, Bezirk Freistadt, ist es nun möglich von 0.00 bis 24.00 Uhr mit Bankomat- oder Kreditkarte das Fahrzeug zu betanken. Die ersten „Hofer“ Kunden freuten sich über die günstigen Spritpreise. Auch Mag. (FH) Stephan Pröll von der FE-Trading GmbH, die Diskonttankstelle betreiben,  zeigte sich erleichtert, dass die Anlage gleich bei der Inbetriebnahme reibungslos funktioniert.

Titelbild: Sommerübung der ÖRHB in Langfirling

Sommerübung der ÖRHB in Langfirling

LANGFIRLING. Von 02. – 04. Juli trainierte die ÖRHB Landesgruppe O.ö. in den Wiesen und Wäldern rund um Langfirling.50 Rettungshundeteams der ÖRHB sind am Freitag ins Mühlviertel gekommen, um hier mit ihren vierbeinigen Kammeraden für den Ernstfall zu trainieren. Ein Dankeschön an die Bauern und Jäger der Umgebung, dass wir diese tollen Möglichkeiten nutzen konnten. „Es ist wichtig, für den Ernstfall, nur bestens ausgebildete Hunde in den Einsatz schicken zu können“, sagt Landeseinsatzleiter Werner Aumayer. Da die Einsätze der ÖRHB kostenlos sind, können wir jederzeit unter der Notrufnummer 01/288 98 alarmiert werden!Text: Landespressereferent Eibl Wolfgang Link: Österreichische Rettungshundebrigade - Landesgruppe Oberösterreich