Alkolenker ohne Führerschein verursacht Unfall

LPD Meldungen
Veröffentlicht am: 11.01.2022 19:44, zuletzt aktualisiert am: 11.01.2022 19:44

Alkolenker ohne Führerschein verursacht Unfall

(Symbolfoto) -fotostore.at Ein 42-jähriger alkoholisierter Autofahrer aus dem Bezirk Ried verursachte Sonntagnachmittag einen Verkehrsunfall. 

Der Mann lenkte seinen Pkw am 10. Jänner 2022 gegen 16:30 Uhr auf dem Güterweg Warmanstadl aus Richtung Kleinweiffendorf kommend in Fahrtrichtung Ried. Mit am Beifahrersitz saß sein 25-jähriger Stiefsohn aus Ried. Etwa 300 Meter vor der Kreuzung Güterweg Warmanstadl mit der Oberinnviertler Landesstraße, L503, verlor der Lenker in einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw, touchierte eine Schneestange, kam in der Folge rechts von der Straße ab und blieb etwa 100 Meter später im angrenzenden Feld stecken. Die beiden Beteiligten mobilisierten mehrere im Umfeld wohnende Personen, um das verunglückte Fahrzeug mittels Traktoren zu bergen. Dabei wurde die Straße teilweise blockiert, weshalb die vorbeifahrenden Autofahrer Anzeige über den Sachverhalt erstatteten. Vor Ort konnte der offensichtlich stark alkoholisierte Unfalllenker am Fahrersitz sitzend angetroffen werden. Der Mann gab an, dass er seinen Pkw soeben bei einer Tuning-Firma von 137 PS auf 170 PS tunen ließ und dort noch drei Bier getrunken hat. Die Durchführung eines Alkotests wurde vom Unfalllenker verweigert. Der Mann musste aufgrund seiner Alkoholisierung während der Amtshandlung von den Beamten gestützt werden, um nicht umzufallen. Eine Führerscheinabnahme war dennoch nicht möglich, da vor Ort festgestellt wurde, dass der Unfalllenker nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Der Unfalllenker sowie sein Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Unfalllenker wird wegen mehrerer Delikte an die Bezirkshauptmannschaft Ried angezeigt.

Textquelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich



Permalink: https://foke.at/d7ssr