Großbrand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Bad Zell

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze LPD Meldungen
Veröffentlicht am: 26.04.2019 19:07, zuletzt aktualisiert am: 27.04.2019 08:30

Großbrand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Bad Zell

Kurz vor 19 Uhr brach in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Bad Zell (Bezirk Freistadt) ein Brand im Stallabschnitt aus. Bereits bei der Anfahrt zum Einsatzort wurde aufgrund der weit sichtbaren Rauchschwaden Alarmstufe 2 ausgelöst.

Beim Eintreffen stand ein Teil des Gebäudes in Vollbrand, woraufhin auch Alarmstufe 3 ausgerufen wurde. Durch den starken Wind gestalteten sich die Löscharbeiten anfangs sehr schwierig, da man nicht genau erkennen konnte, welche Bereiche genau in Brand standen. Aufgrund der starken Trockenheit ist auch die Löschwasserversorgung sehr schwierig, da die Bäche in der Umgebung sehr wenig Wasser führen. Benachbarte Landwirte halfen mit ihren Vakuumfässern aus. Der Hausstock konnte aber trotzdem vor den Flammen geschützt werden. Die sich im Stall befindlichen Schweine konnten gerettet werden, nun muss ein Tierarzt über eine Notschlachtung entscheiden.

Die Nachlöscharbeiten nahmen noch einige Zeit in Anspruch. Acetylenflaschen wurden ins freie gebracht, gekühlt und anschließend vom Einsatzkommando Cobra aufgeschossen, um keine weitere Gefahr mehr darzustellen. Eine Brandwache wird das Gebäude in Nacht immer wieder kontrollieren, sodass es zu keinem erneuten Brandausbruch kommen kann.

Insgesamt waren 14 Feuerwehren mit rund 200 Mann im Einsatz.

Fotos & Bericht © FOTOKERSCHI.AT / BAYER

Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Am 26. April 2019 gegen 18:45 Uhr brach in einem landwirtschaftlichen Gebäude in Bad Zell aus derzeit unbekannter Ursache ein Brand aus. Die Feuerwehr konnte die Brandausbreitung auf das Wohngebäude verhindern und die acht Schweine aus dem Stall retten. Der Wirtschaftstrakt des Dreiseithofes sowie mehrere landwirtschaftliche Geräte wurden durch den Brand zerstört. Durch das Feuer war eine Azetylengasflasche gefährdet. Diese wurde vom Einsatzkommando COBRA kontrolliert abgebrannt. LPD OÖ Presseaussendung vom 27.04.2019, 07:22 Uhr




Permalink: https://foke.at/2IYIz16