Brand Volksschule Neuhofen an der Krems

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze
Veröffentlicht am: 20.03.2021 15:31, zuletzt aktualisiert am: 22.03.2021 11:46

Brand Volksschule Neuhofen an der Krems

Die Feuerwehr Neuhofen an der Krems wurde heute kurz vor 15 Uhr zu einem Brand in der Volksschule Neuhofen an der Krems alarmiert. 

Ursprünglich wurde die Feuerwehr Neuhofen an der Krems zu einem „Brand KFZ“ mit dem Hinweis „Elektroauto in Brand“ gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Elektroauto sowie eine angrenzende Müllinsel bereits in Vollbrand und das Feuer breitete sich sehr rasch auf die Fassade der Volksschule aus. Unverzüglich wurde vom Einsatzleiter der Feuerwehr Neuhofen an der Krems Alarmstufe 2 und in späterer folge Alarmstufe 3 ausgelöst. Die nachalarmierten Einsatzkräfte mussten aufgrund der Wasserknappheit eine Zubringleitung vom naheliegenden Mühlbach legen. Durch einen umfangreichen Außenangriff unter schwerem Atemschutz konnte ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude verhindert werden und der Brand war rasch unter Kontrolle. Immer wieder aufflackernde Glutnester unterhalb der Dachhaut erforderten eine großflächige Öffnung, sodass diese abgelöscht werden konnten. Die Dauer der Nachlöscharbeiten werden noch bis morgen Vormittag andauern.

FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / BAYER

Brandereignis in Neuhofen/Krems - Landeskriminalamt OÖ
Am 20. März 2021 um 14:45 Uhr brach im Außenbereich der Volksschule Neuhofen/Krems ein Feuer aus, welches sich innerhalb weniger Minuten zu einem Großbrand entwickelte. Infolge des Brandes wurden eine Müllsammelstelle, ein geparkter Pkw, die hofseitige Hausfassade sowie der Dachstuhl größtenteils vernichtet. Auf Grund des Schadensausmaßes wurden die Erhebungen durch das LKA OÖ, Ermittlungsbereich Brand, übernommen. Eine Brandursachenermittlung wird am heutigen Tag durchgeführt werden. Die Schadenssumme dürfte sich auf mehrere hunderttausend Euro belaufen. Personen wurden durch den Brand weder gefährdet noch verletzt. Die Erhebungen zur Brandursache laufen.
Quelle: Presseaussendung vom 21.03.2021, 07:24 Uhr LPD Oberösterreich

Brandereignis in Neuhofen/Krems - Nachtrag

Die Brandstelle in Neuhofen/Krems wurde am Vormittag des 21. März 2021 vom Brandsachverständigen der BVS OÖ und den Ermittlern des LKA OÖ untersucht. Dabei konnte der Brandausbruchsbereich auf den Bereich der Müllsammelstelle am Vorplatz zwischen Volksschule und Hauptschule Neuhofen eingegrenzt werden. Eine technische Ursache bzw. ein Feuerausbruch durch das dort geparkte und am Strom angeschlossene E-Fahrzeug konnte zudem ausgeschlossen werden. Bei den Ermittlungen wurde am Nachmittag des 21. März 2021 ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land einvernommen. Dabei gestand er, am 20. März 2021 gegen 14:45 Uhr mit einem Feuerzeug die dort gelagerten Müllsäcke in Brand gesteckt zu haben. Er nannte als Motiv, dass er ausprobieren wollte, ob diese Säcke tatsächlich brennen würden. Der 16-Jährige wurde ebenfalls zu einem Brand am 18. März 2021 in Neuhofen befragt. Er gestand, auch bei diesem Brand Müllsäcke neben einem Hauseingang mit einem Feuerzeug angezündet zu haben. Durch das sich rasch entwickelnde Feuer selbst überrascht, hätte er noch versucht den Brand durch Austreten zu löschen. Dies misslang jedoch und er hat die Feuerwehr verständigt. Durch das Feuer wurde die Fassade des Wohnhauses beschädigt. Der 16-Jährige ist im Anschluss im Krankenhaus der barmherzigen Schwestern in Linz ambulant behandelt worden.

Quelle: Presseaussendung vom 21.03.2021, Landeskriminalamt OÖ


Information für Medien: Fotos & Videos können im FotoStore lizensiert werden!


Permalink: https://foke.at/2s5lffa