Danke meinen Helden - Fest zu Ehren von Lebensrettern

Events Hervorgehoben
Veröffentlicht am: 25.07.2021 08:45, zuletzt aktualisiert am: 25.07.2021 08:53

Danke meinen Helden - Fest zu Ehren von Lebensrettern

Nicht seinen „zweiten“ Geburtstag möchte Werner feiern, auch wenn er überglücklich ist, diesen begehen zu dürfen, nachdem was ihm zugestoßen ist vor einem Jahr. Nein, Werner Asanger ist es ein großes Anliegen seinen Lebensretterinnen und -rettern zu danken und ihnen anlässlich des Jahrestags seines schweren Unfalls ein Fest zu widmen. Ein Fest des Dankes, ein Fest der Heldinnen und Helden, ein Fest des Lebens. Eine Feier, die einem vor Augen führt, wie bedeutend es ist, zu handeln und lebensrettenden Maßnahmen zu setzen. 

„Das Einzige, was man falsch machen kann, ist nichts zu tun“ 

Mit diesen Worten betont Werner Asanger wiederholt die Wichtigkeit von Erster Hilfe. Es lohnt sich, sich zu trauen, zu tun, draufzudrücken, die Rettung zu rufen und andere rettende Handlungen zu setzen. Der einzige Fehler ist in einem Notfall die Untat. Danke-Lebkuchen-Herzen, ein Dankes-Lied, thematisch dem jeweiligen Helden-Team zuordenbare Ansteck-Buttons, Dankes-Sprüche: mit Liebe zum Detail ist die Rettungsauto- Garage der Rotkreuz-Ortsstelle Leonding am Samstag, 17. Juli geschmückt. Für das leibliche Wohl auf dem Dankesfest sorgt die Feldküche des Roten Kreuzes. Die Würdigung der Heldinnen und Helden ist gelungen. Man spürt die Freude, die Hoffnung, die Dankbarkeit, die bei dem Fest in der Luft liegt. Rund 30 Personen feiern gemeinsam mit Werner seinen „zweiten“ Geburtstag. Doch eigentlich ist es genau umgekehrt, denn Werner feiert seine Gäste, seine Heldinnen und Helden. In einer emotionalen Rede stellt er seine Lebensretterinnen und -retter und seine Familie vor. Dabei lässt er es sich nicht nehmen, sich immer und immer wieder bei allen zu bedanken. Verdankt er diesen mutigen Menschen doch nicht weniger als sein Leben. Trockene Augen zu bewahren, fällt anlässlich der gefühlvollen Worte des Überlebenden nicht leicht. Der Rotkreuz-Mitarbeiter, selbst auch Rettungssanitäter, weist in seiner Ansprache auf die Bedeutung der Ersten Hilfe hin. Wie wichtig es ist, sich einfach zu trauen, weiß Werner mittlerweile nur allzu gut. Einen besonderen Tipp hat er auch noch für die Menschen. „Wenn ihr vorhabt, dass euch etwas passiert, dann macht es im Großraum Linz, weil da sind Leute, die können das, die können helfen.“ Werners Dankbarkeit und Anerkennung ist allgegenwärtig und das nicht nur auf der Feier, sondern jeden einzelnen Tag. 

Werners Unfall macht einmal mehr deutlich: erste Hilfe rettet Leben. Die Ersten Hilfe-Kurse des Roten Kreuzes Linz vermitteln in Notsituationen abrufbares Wissen und geben den Helfenden somit eine gewisse Sicherheit in ihrem Handeln. Die Kenntnis von Erste-Hilfe- Maßnahmen bringt allen etwas.
Kurse können unter https://www.roteskreuz.at/aktuelle-kurse gebucht werden. 

Textquelle: Österreichisches Rotes Kreuz, Landesverband OÖ 

FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR




Permalink: https://foke.at/zrp9m