Flugzeugabsturz und Gefahrgutunfall in Hargelsberg

Tagesaktuell
Veröffentlicht am: 17.10.2015 13:37, zuletzt aktualisiert am: 17.10.2015 23:28

Hargelsberg, OÖ, foto-kerschi; Am Samstag, dem 17. Oktober 2015 fand in Hargelsberg, Bezirk Linz-Land, eine große Bezirks-Katastrophenübung statt. Übungsannahme bei "Impact 2015" war, dass ein Flugzeug, welches im Landeanflug auf den Blue-Danube-Airport in Linz-Hörsching, abgestürzt ist und dabei in Flammen aufgegangen ist.

In der Nähe der Absturzstelle verläuft die B309, eine viel- und stark befahrene Bundesstraße. Durch Schaulustige wurde eine Massenkarambolage ausgelöst. Dabei wurden zahlreiche Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt, einige Fahrzeuge gingen auch in Flammen auf. Zwei Fahrzeuge hatten gefährliche Stoffe geladen: ein Fahrzeug transportierte einige Gasflaschen, ein weiteres in den fiktiven Unfall verwickeltes Fahrzeug, war deutlich als Gefahrguttranspoerter gekennzeichnet und hatte einen radioaktiven Strahler an Bord.

Spezialisten der Polizei Linz-Land spürten den Strahler auf und kennzeichneten die Fundstelle entsprechend, die alarmierten Spezialkräfte der Feuerwehr bargen den Strahler und isolierten ihn, um weitere Gefahren für Menschen und Umwelt zu verhindern.

Sämtliche Einsatzkräfte und verletzte Personen, welche sich im Gefährdungsbereich des radioaktiven Materials befanden, mussten von weiteren Spezialeinheiten der Feuerwehr und des Roten Kreuzes dekontaminiert werden. Im Zuge der Übung wurde im Gemeindeamt von Hargelsberg ein Führungsstab eingerichtet, der das Geschehen koordinierte.

Bei der abschließenden Übungsbesprechung wurde die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Einsatzorganisationen gelobt, ein weiterer Dank erging an die Feuerwehr Hargelsberg für die tolle Übungsausarbeitung. Text: Hannes Draxler

FOTOS: Werner Kerschbuammayr, Hannes Draxler, Klaus Mader, Regina Dietinger und Klaus Falzberger




Permalink: https://foke.at/1LUyChC