Großbrand in Linz Kleinmünchen

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze
Veröffentlicht am: 03.12.2021 00:13, zuletzt aktualisiert am: 03.12.2021 17:51

Großbrand in Linz Kleinmünchen

Linz. Gegen Mitternacht wurden die Einsatzkräfte zu einem Wohnungsbrand nach Linz Kleinmünchen alarmiert. 

Am 3 Dezember gegen Mitternacht meldeten mehrere Anrufer einen Wohnungsbrand in der Schörgenhubstraße im Stadtteil Linz- Kleinmünchen. Aufgrund der vielen eintreffenden Notrufe rückte die Berufsfeuerwehr Linz umgehend mit einem Großaufgeobt aus. Zu Unterstützung wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ebelsberg, St. Magdalena und Pichling und später auch die Feuerwehr Traun alarmiert. Laut ersten Informationen mussten drei Personen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert werden. Der Wohnungsbrand griff auf das darüberliegende Dach über. Die umliegenden Wohnungen sowie angrenzende Wohnhäuser wurden von den Einsatzkräften abgesucht und alle Personen ins Freie gebracht. Aufgrund der kalten Temperaturen wurde von der Linz AG Linienbuse zur Verfügung gestellt. 

Weitere Informationen folgen in der Pressemitteilung der Polizei.

FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / LEIBETSEDER / KERSCHBAUMMAYR

  

Brand in Wohnanlage - Stadt Linz
Der Polizei wurde am 3. Dezember 2021 gegen Mitternacht ein Wohnungsbrand in er Schörgenhubstraße in Linz angezeigt. Beim Eintreffen der Streifen stellten sie im Innenhof einen Brand im obersten Stock des Gebäudes fest, die Feuerwehren waren bereits vor Ort.  Der Bewohner jener Wohnung, in der das Feuer seinen Ausgang genommen haben dürfte, wurde von der Feuerwehr aus dieser gerettet und ins Kepler Uniklinikum verbracht. Zwei weitere Personen wurden zudem mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Kepler Uniklinikum eingeliefert und zwei weitere vor Ort behandelt. Das Feuer breitete sich am Dach immer weiter über die angrenzende Wohnanlage aus. Die evakuierten Personen wurden vorübergehend in zwei Bussen untergebracht. Anschließen wurde sie ins Seniorenzentrum Dauphinestraße verbracht, einige konnten auch bei Verwandten unterkommen. Die entstandene Schadenshöhe und genaue Brandursache stehen derzeit noch nicht fest.

Textquelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich


Download Lizenz: Alle Bilder können zur privaten Anwendung kostenlos heruntergeladen werden. Für Informationen zur gewerblichen Verwendung wenden Sie sich bitte an uns: Impressum


Permalink: https://foke.at/3ot59