Kollision zwischen Alkolenker und Rettungsfahrzeug

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze
Veröffentlicht am: 08.11.2021 12:34, zuletzt aktualisiert am: 08.11.2021 16:07

Kollision zwischen Alkolenker und Rettungsfahrzeug

KRENGLBACH. Zu einem Verkehrsunfall auf der Innviertler Straße B137 Höhe Haiding wurden heute gegen 09:45 Uhr die Feuerwehren Haiding und Krenglbach sowie ein Großaufgebot an Rettungsteams und die Polizei alarmiert.

Ein PKW ist aus bisher unbekannter Ursache mit einem Rettungsfahrzeug kollidiert. Beide Fahrzeuge wurden dabei in den Straßengraben geschleudert, wobei das Rettungsauto auch noch umgestürzt war. Dabei wurden fünf Personen verletzt, drei davon schwer. Sechs Rettungsfahrzeuge, zwei Notarztfahrzeuge und zwei Notarzthubschrauber sowie mehrere Polizeistreifen und zwei Feuerwehren waren im Einsatz. Während des Einsatzes kam es auf der Kreuzung kurz vor der Unfallstelle zu einem weiteren Zwischenfall: Ein Lastwagen war beim Wenden im Graben stecken geblieben und musste von einem Spezialbergeunternehmen herausgezogen werden.

Fotos & Bericht © TEAM FOTOKERSCHI.AT / BAYER

NACHTRAG:
Bezirk Wels-Land - Kollision zwischen Alkolenker und Rettungsfahrzeug

Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Eferding fuhr am 8. November 2021 gegen 9:30 Uhr mit seinem Pkw auf der B137 im Gemeindegebiet von Krenglbach von Wels kommend in Richtung Haiding. Dabei dürfte er bei Straßenkilometer 6,5 in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn gekommen sein. Er stieß frontal mit einem entgegenkommenden Rettungsfahrzeug, gelenkt von einem 21-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen, zusammen. Durch die Wucht des Anpralles wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert, das Rettungsfahrzeug kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen.
Beim Verkehrsunfall erlitten die beiden Fahrzeuglenker, ein 21-jähriger Mitarbeiter des Roten Kreuzes und zwei Insassen im Rettungsfahrzeug, 82 und 83 Jahre alt, teils schwere Verletzungen. Sie wurden von einem Notarzt und mehreren Mitarbeitern des Roten Kreuzes versorgt. 
Der Lenker des Rettungsfahrzeuges musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH Linz geflogen. Der 83-jährige Insasse des Rettungsfahrzeuges wurde ins Kepler Uniklinikum eingeliefert, die anderen drei Personen ins Klinikum Wels verbracht.
Ein beim 41-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,74 Promille Alkoholgehalt. Ihm wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Blut zur weiteren Untersuchung abgenommen.  Textquelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich

 


Download Lizenz: Alle Bilder können zur privaten Anwendung kostenlos heruntergeladen werden. Für Informationen zur gewerblichen Verwendung wenden Sie sich bitte an uns: Impressum


Permalink: https://foke.at/3ong0