Lange Nacht der Museen in der Museumsregion St.Florian

Events
Veröffentlicht am: 07.10.2018 14:57, zuletzt aktualisiert am: 07.10.2018 14:57

Lange Nacht der Museen in der Museumsregion St.Florian

Das Stift St. Florian und die Museen in der Region haben ein tolles Programm bei der Langen Nacht der Museen geboten.

Sowohl im Paneum, als auch im Stift St. Florian waren wie bei der nahen Landesausstellung Enns die Römer Thema: Im Stift St. Florian war die aktuelle Sonderschau „Römisches durch die Jahrhunderte“ geöffnet, es gab hier Besonderes für die kleinen Gäste: Bei einer Taschenlampenführung im Marmorsaal wurde der dunkle Raum zum Kopfkino und Architektur, Musik und Erzählung verschmolzen mit Blick auf Bekanntes und Unbekanntes zu einer vergnüglichen Geschichte von Kulturvermittlerin Lydia Zachbauer. Der Marmorsaal wurde noch ein zweites Mal in Szene gesetzt: Stiftsbibliothekar Friedrich Buchmayr las aus seinem Buch „Ein Ort von Welt“, Gitarrist Severin Trogbacher interpretierte die Themen der Sonderausstellung musikalisch und Helmut Scheiber inszenierte Raum und Architektur mit Lichteffekten
In der „Wunderkammer des Brotes“ konnte man bei einer Kuratorenführung durch die Ausstellung „Brot für die Legion“ Schmankerl aus der Römerzeit verkosten. Auch Paneum-Gründer Peter Augendopler führte an diesem Abend selbst durchs Haus. Wer sich spielerisch austoben wollte, war im Freilichtmuseum Sumerauerhof genau richtig: unter dem Titel „Spielen wie damals“ konnte man sich passend zur Jahresausstellung „Jugend Einst & Jetzt“ mit der Landjugend OÖ in die Zeit vor Fernseher und Computerspiel zurückversetzen lassen. Das Jagdmuseum zeigte, dass die Jagd seit Jahrtausenden ein Bestandteil des menschlichen Lebens ist und widmete sich in der Langen Nacht der Museen besonders dem Zusammenspiel von Jagd und Natur. Auch hier gab es mit Kinderquiz und Schießstand ein besonderes Programm für die Kleinen. Im Feuerwehrmuseum konnte man alles über heutige und einstige Löschtechniken erfahren und natürlich den Umgang mit dem Strahlrohr auch selbst ausprobieren. Bei der Florianerbahn stand besonders das Thema „Mensch und Bahn“ im Vordergrund. Hier konnte man bei einem Bimfahrer-Trockentraining auch einmal selbst an der Kurbel drehen.




Permalink: https://foke.at/2NsWVoJ