Lkw geriet in Brand, Autobahn musste gesperrt werden

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze
Veröffentlicht am: 07.08.2019 14:39, zuletzt aktualisiert am: 07.08.2019 22:43

Lkw geriet in Brand, Autobahn musste gesperrt werden

HAID. Am Mittwochvormittag geriet ein Lkw auf der Autobahn A25 (Nähe Knoten Haid) aus bisher unbekannter Ursache in Brand. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Unmittelbar in der Nähe des Knoten Haid in Fahrtrichtung Passau geriet der Lkw in Brand. Um 9.11 Uhr wurden drei Feuerwehren (Nettingsdorf, Ansfelden, Pucking) alarmiert, die den Spezialtransporter zuerst löschen konnten und dann das Fahrzeug entfernten. Dafür musste aber ein Kran der Firma Humer aus Wels angefordert werden, da die geladene Spezialmaschine zuerst entfernt werden musste, bevor der Lkw geborgen werden konnte. Die A25 musste dafür für mehrere Stunden gesperrt werden. Quelle: nachrichten.at

Sattelauflieger brannte - Landesverkehrsabteilung OÖ
Ein 24-jähriger rumänischer Lenker eines Sattel-Kfz fuhr am 7. August 2019 um 9:10 auf der A25 in Richtung Deutschland. Am Beginn der A25 bemerkte er plötzlich eine starke Rauchentwicklung im rechten hinteren Bereich des Sattelaufliegers. Er lenkte daraufhin auf den Pannenstreifen und hielt dort, auf Höhe des Straßenkilometer 0,700, an. Dort bemerkte er, dass bereits die Bereifung der zweiten Achse brannte. Kurz darauf fing auch die Abdeckplane Feuer. Nach einem kurzen, erfolglosen Versuch die Flammen selbständig zu löschen, koppelte der Mann den Anhänger vom Zugfahrzeug und stellte das Zugfahrzeug etwa 100 Meter später ab, um zu verhindern, dass die Flammen auch auf dieses übergreifen. Die kurz danach eingetroffene Feuerwehr gab um 9:46 Uhr "Brand aus". Bei der Brandursache dürfte es sich um ein defektes Lager an der zweiten Achse gehandelt haben.
Quelle: Presseaussendung vom 07.08.2019, 15:50 Uhr LPD Oberösterreich


Information für Medien: Fotos & Videos können im FotoStore lizensiert werden!


Permalink: https://foke.at/2YLZWq9