Petition für Radarüberwachung auf Todesstrecke

Tagesaktuell
Veröffentlicht am: 26.04.2020 13:27, zuletzt aktualisiert am: 26.04.2020 17:51

Petition für Radarüberwachung auf Todesstrecke

Ein Radar muss her, um dem Rasen in Adlwang auf der Nußbacher Straße ein Ende zu bereiten. 9 Menschen, davon 5 in den letzten 7 ½ Jahren verloren auf der Nußbacher-Landesstraße bei km 5,3 im Gemeindegebiet von Adlwang wegen überhöhter Geschwindigkeit und Leichtsinn ihr Leben.

Dieser Streckenabschnitt wird bei vielen Motorrad- und Autofahrern als Renn- und Teststrecke gesehen. "Wir, die Gemeinde Adlwang, die Anrainer, und allen denen es ein Anliegen ist, wollen diesem Wahnsinn ein Ende setzen. Als einzig wirksame präventive Maßnahme sehen wir die Installation einer Radaranlage. Empfindliche Strafen, bis zum Führerscheinentzug sollen dieser Raserei entgegenwirken. Wenn es auch Ihnen ein Anliegen ist, unterschreiben sie bitte unsere Petition an die Zuständige Stelle bei der OÖ Landesregierung!" so die Verantwortlichen.

 


Information für Medien: Fotos & Videos können im FotoStore lizensiert werden!


Permalink: https://foke.at/2SaFvm2