Rettungshubschrauber nach Verkehrsunfall auf der A1 im Einsatz

Feuerwehr Einsätze LPD Meldungen
Veröffentlicht am: 21.01.2022 14:04, zuletzt aktualisiert am: 21.01.2022 17:46

Rettungshubschrauber nach Verkehrsunfall auf der A1 im Einsatz

Auf der A1 kam es am Freitag in der Mittagszeit zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. 

Die A1 musste für die Landung des Rettungshubschraubers bzw. für die Dauer der Aufräumarbeiten zwischen Asten/St. Florian und dem Knoten Linz in Fahrtrichtung Salzburg gesperrt werden. Im Einsatz standen auch die Feuerwehren St. Florian, Asten, die Berufsfeuerwehr Linz, das Rote Kreuz, die Polizei sowie die Asfinag. Durch den Unfall kam es laut Asfinag zu einem Rückstau von 4 Kilometern. 

FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT

Pkw überschlug sich auf A1 - Landesverkehrsabteilung OÖ
Ein 38-Jähriger aus Mödling/NÖ war mit seiner Familie am 21. Jänner 2022 gegen 12:30 Uhr auf der A1 Westautobahn Richtung Salzburg unterwegs. Auf Höhe Linz kam ein 26-jähriger deutscher Autolenker aus Linz mit seinem Pkw aus bislang unbekannter Ursache von seiner Fahrspur ab und touchierte seitlich den Wagen des 38-Jährigen. Der Pkw des 26-Jährigen überschlug sich und blieb auf dem dritten Fahrstreifen am Dach liegen. Der Mann wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Kepler Universitätsklinikum nach Linz eingeliefert. Der 38-Jährige und seine Familie blieben unverletzt. 

Textquelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich




Permalink: https://foke.at/3n0n3