Schwerer Verkehrsunfall auf der A1 bei Sattledt

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze
Veröffentlicht am: 16.05.2019 17:18, zuletzt aktualisiert am: 16.05.2019 21:52

Schwerer Verkehrsunfall auf der A1 bei Sattledt

Auf der A1 kam es am Donnerstag Nachmittag zwischen Allhaming und Sattledt in Fahrtrichtung Salzburg zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Laut ersten Informationen ist aus noch ungeklärter Ursache ein Kleinbus auf einen LKW aufgefahren. Der Lenker wurde dabei in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Rettungskräften mit dem hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Er wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Feuerwehren Allhaming und Pucking-Hasenufer, die Polizei, das Rote Kreuz sowie der Rettungshubschrauber standen im Einsatz. 

Auffahrunfall auf der A1
Ein 33-jähriger deutscher Staatsbürger fuhr am 16. Mai 2019 um 16:20 Uhr mit seinem Kleintransporter auf der A1 von Linz kommend in Richtung Salzburg. Im Bereich von Sattledt fuhr er aus unbekannter Ursache gegen das vor ihm fahrende Sattelkraftfahrzeug, gelenkt von einem 30-Jährigen aus Bosnien/Herzegowina hinten auf. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Deutsche in seinem Fahrzeug eingeklemmt und unbestimmten Grades verletzt. Ein zufällig vorbeifahrender Notarzt samt Team aus Salzburg versorgte den Verletzten, wenige Minuten später trafen der Notarzthubschrauber und die Feuerwehren an der Unfallstelle ein.
Der Verletzte wurde nach der Bergung mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Wels geflogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war nur der dritte Fahrstreifen für den Verkehr frei, aufgrund des starken Verkehrsaufkommens bildete sich ein Rückstau von ca. fünf Kilometern.

Quelle: Presseaussendung vom 16.05.2019, 19:43 Uhr LPD Oberösterreich

 


Information für Medien: Fotos & Videos können im FotoStore lizensiert werden!


Permalink: https://foke.at/2w4TBKc