Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang - Bezirk Steyr-Land

Tagesaktuell Feuerwehr Einsätze
Veröffentlicht am: 19.04.2020 10:27, zuletzt aktualisiert am: 20.04.2020 08:00
Blog Explicit

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang - Bezirk Steyr-Land

ADLWANG. In der Nacht auf Sonntag kam es zwischen Adlwang und Nußbach (Bezirk Steyr-Land) gegen 4 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein Fahrzeug besetzt mit drei Jugendlichen kam ins Schleudern, rutschte über die Fahrbahn bzw. eine Wiese und prallte nach mehr als 100 Metern gegen einen Baum. Der verletzte Lenker konnte sich noch selbstständig aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien und bei einem naheliegen Wohnhaus Hilfe holen. Die Anwohner setzten sofort die Rettungskette in Gang. Ein Großaufgebot von zwei Feuerwehren, zwei Notärzten aus den Bezirken Kirchdorf und Steyr-Land, drei Rettungsfahrzeuge sowie die Polizei standen im Einsatz. Trotz intensiven Bemühungen kam leider für zwei Jugendliche jede Hilfe zu spät. Die Einsatzkräfte wurden im Anschluss an den sehr belasteten Einsatz vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes und dem SvE-Team der Feuerwehr betreut. 

Bereits 2012 kam es an fast derselben Stelle zu einem Verkehrsunfall bei dem drei Jugendliche verstarben.
Mehr dazu lesen sie hier!

Tödlicher Verkehrsunfall in Adlwang - Bezirk Steyr-Land
Ein 20-Jähriger und eine 15-Jährige kamen am 19. April 2020 bei einem Verkehrsunfall in Adlwang ums Leben.  Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr gegen 3:45 Uhr mit seinem Pkw auf der Nußbacher Landesstraße (L556) in Richtung Ortszentrum Adlwang.
Aus unbekannter Ursache kam der Pkw auf das rechte Straßenbankett, kam ins Schleudern, schlitterte über die Fahrbahn und kam links von der Fahrbahn ab. Der Pkw rutschte 90 Meter über die angrenzende Wiese und prallte mit großer Wucht mit dem Heck gegen einen Obstbaum.
Dabei wurde ein auf der Rückbank mitfahrender 20-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Steyr-Land, aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Pkw schlitterte noch 27 Meter weiter und kam hinter einem Anwesen zum Stillstand. Der 19-Jährige konnte nach kurzer Bewusstlosigkeit selber aus dem Pkw steigen und beim Anwesen Hilfe holen. Der 20-Jährige und eine am Beifahrersitz mitfahrende 15-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf erlagen noch auf der Unfallstelle ihren Verletzungen. Reanimationsversuche durch zwei Notarztteams verliefen negativ. Der 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde ins LKH Steyr eingeliefert. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Verständigung der Angehörigen wurde mit Unterstützung der Kriseninterventionsteams des Roten Kreuzes durchgeführt. Die Staatsanwaltschaft Steyr ordnete die Sicherstellung des Unfallfahrzeuges und eine Blutabnahme beim Unfalllenker an. Quelle: Presseaussendung vom 19.04.2020, 10:37 Uhr LPD Oberösterreich

 




Permalink: https://foke.at/2Kg3trJ