Vier Verletzte nach Unfall auf A1

Feuerwehr Einsätze LPD Meldungen Hervorgehoben
Veröffentlicht am: 11.01.2023 18:01, zuletzt aktualisiert am: 11.01.2023 18:04

Vier Verletzte nach Unfall auf A1

(Symbolfoto) - fotostore.at

Bezirk Linz-Land. Am 11. Jänner 2022 gegen 05:45 Uhr kam es auf der A1 Fahrtrichtung Wien zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Im Zuge der Ersterhebungen stellte sich heraus, dass ein 47-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk Gmunden mit einem Winterdienstfahrzeug, gelenkt von einem 33-jährigen Lenker aus dem Bezirk Linz-Land, kollidierte. 

Während der Absicherung der Unfallstelle kollidierte ein weiterer Autofahrer, ein 70-Jähriger aus Salzburg ebenfalls mit dem Winterdienst. Durch die Kollision wurde der Pkw des 70-Jährigen auf den zweiten Fahrstreifen geschleudert und touchierte dabei einen Lkw eines 43-jährigen Lenkers aus dem Bezirk Ried. Der 70-Jährige wurde durch den Verkehrsunfall schwer verletzt und nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in den Med Campus III gebracht. Der 47-jährige Lenker, sowie der 33-jährige Lenker des Winterdienstfahrzeuges wurden mit leichten Verletzungen durch das Rote Kreuz in das Klinikum Wels gebracht. Weiters wurde der 43-jährige Lenker durch den Verkehrsunfall ebenfalls leicht verletzt. Die nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeuge wurden von der Unfallstelle entfernt. Die Westautobahn wurde in Richtung Wien gegen 06:15 Uhr total gesperrt und eine Umleitung über das Voralpenkreuz wurde für den gesamten Verkehr eingerichtet. Die Fahrstreifen konnten gegen 7:45 Uhr wieder freigegeben werden.

Textquelle: Presseaussendung der LPD Oberösterreich vom 11.01.2023, 12:23 Uhr

 



Permalink: https://foke.at/dj31