Titelbild: Familie Tober sichert Nahversorgung in St. Oswald

Familie Tober sichert Nahversorgung in St. Oswald

Der Nah&Frisch Markt in St. Oswald b. Freistadt besteht schon einige Jahrzehnte. Der am Ende des Marktplatzes, gleich neben dem Marktturm, bestehende Nahversorger war schon immer ein Treffpunkt für die Bevölkerung von St. Oswald, nicht nur um sich Lebensmittel zu kaufen, sondern auch um die wichtigen Themen des Ortes zu diskutieren. Seit Anfang Oktober ist nun die Familie Tober Inhaber des Nahversorgers. Der Vorbesitzer Herr Martin Haunschmidt ist in den wohlverdienten Ruhestand gegangen.Familie Tober hat auch gleich einiges neu gemacht: So bekommen Sie nun in der neuen Weinecke edle Tropfen aus Österreich angeboten und auch die Kaffeegenießer können nun kurz Rast machen um einen frischen Espresso trinken.

Titelbild: Tierquäler schnitt Pony den Hals auf

Tierquäler schnitt Pony den Hals auf

Ein Tierquäler hat am Mittwoch in Tragwein sein Unwesen getrieben. Sein Opfer war ein Pony, dem er eine 20 Zentimeter lange Schnittwunde am Hals zugefügt hat.Tatzeit: Zwischen 12.00 und 13.00 UhrLaut Polizei soll der unbekannte Täter zwischen 12.00 und 13.00 Uhr zugeschlagen haben. Dem Tier, das noch mit 16 anderen Pferden auf der Koppel war, wurde - vermutlich mit einem Messer - der Hals aufgeschnitten. Ein Tierarzt wurde bestellt, der das Tier versorgte und die Wunde nähte.Die Polizei fahndet derzeit nach dem Tierquäler und ersucht um Hinweise aus der Bevölkerung.Text: ooe.orf.at

Titelbild: Schwammerlsucher im Glück

Schwammerlsucher im Glück

Jede Menge Parasols, von klein bis groß, haben Marcel (10 J) und seine Schwester Nicole( 12 J) aus St. Oswald b. Fr. am vergangenen Wochenende in einem Waldstück gleich hinter dem Haus gefunden. „Die macht uns jetzt Mama wie a Schnitzel in der Pfanne“ hat uns Marcel stolz erzählt als er einen der ganz großen Parasols für den Fotografen in die Kamera hielt. Na dann Mahlzeit!

Titelbild: Interner Notfall - Hubschrauberlandung mitten im Ort

Interner Notfall - Hubschrauberlandung mitten im Ort

Große Aufregung herrschte heute Nachmittag  in Lasberg, als der ÖAMTC Rettungshubschrauber  Christophorus  10 auf einer Wiese vor dem Bezirksseniorenheim Lasberg  landete. Grund für den Rettungshubschrauber  Einsatz war, dass  ein männlicher Patient nach einem  internern Notfall in das  AKH Linz geflogen werden musste. Zahlreiche Schaulustige verfolgten den Einsatz des ÖAMTC Rettungshubschraubers mitten in Lasberg.

Titelbild: Großbrand in den Nachtstunden

Großbrand in den Nachtstunden

Durch einen Großbrand wurde in den Nachtstunden von Montag auf Dienstag ein Wirtschaftstrakt in der Gemeine Kollerschlag (Bezirk Rohrbach) völlig zerstört. Sieben Feuerwehren konnten jedoch verhindern, dass das Feuer auf den angrenzenden Wohntrakt übergreift. Da laut ersten Informationen der Wirtschaftstrakt leer stand, kamen keine Tiere zu Schaden. Wie groß die Schadenssumme ist und wodurch das Feuer ausgelöst wurde ist noch nicht bekannt.Fotos: (privat) für foto-kerschi.at

Titelbild: OÖ Landtagswahl  2009

OÖ Landtagswahl 2009

Landtagswahl: Schwere Verluste für die SPÖEin Wahldebakel für die SPÖ, einen klaren ersten Platz für die ÖVP und weitere Zuwächse für die FPÖ haben die Landtagswahlen gebracht. Die Grünen verteidigten ihren Stimmenanteil, das BZÖ schaffte den Einzug in den Landtag nicht.Text: ooe.orf.at

Titelbild: Tödlicher Verkehrsunfall in Tragwein

Tödlicher Verkehrsunfall in Tragwein

Fünf junge Feuerwehrmänner aus Pregarten sind Sonntagfrüh in Tragwein (Bezirk Freistadt) mit dem Auto schwer verunglückt. Für einen 18-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.Der 18-jährige Pregartener erlitt einen Genickbruch.Mit Auto in Graben gestürzt - Gegen 3.15 Uhr holte der 18-jährige Lenker seine vier Bekannten im Alte von 17 und 18 Jahren von einer Diskothek in Tragwein ab. Auf der Heimfahrt in das benachbarte Pregarten kam der Führerschein-Neuling von der Fahrbahn ab und verlor dabei die Herrschaft über sein Fahrzeug. Das Auto stürzte in einen Graben und prallte gegen ein Geländer.Die drei Insassen auf der Rückbank wurden eingeklemmt, der 18-jährige Pregartener erlitt einen Genickbruch und dürfte auf der Stelle tot gewesen sein. Die anderen vier Insassen samt Lenker wurden von den Rettungskräften erstversorgt und in das Krankenhaus Freistadt sowie das AKH Linz und in das UKH Linz eingeliefert.Schwerer Einsatz für Feuerwehrkameraden - Die Verunglückten mussten von ihren Kameraden aus Tragwein und Pregarten geborgen werden. Der Einsatz war besonders für die ebenfalls alarmierten Feuerwehrmänner aus Pregarten sehr belastend. Sie haben den tödlich verunglückten Kameraden natürlich gut gekannt.Text: ooe.orf.atFotos vom Unfallstelle in der Nacht: (c) FF Tragwein

Titelbild: St. Oswald  b. Fr. hat gewählt

St. Oswald b. Fr. hat gewählt

Der Gemeinerat in St. Oswald wird in den nächsten 6 Jahren wie folgt aussehen.SPÖ 13 Mandate (989 Stimmen) ÖVP 12 Mandate (878 Stimmen)Als Bürgermeister wurde mit 1253 Stimmen Alois Punkenhofer (SPÖ)  im Amt bestätigt.Oswald Hons (ÖVP) bekam 667 Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag in St. Oswald b. Fr. bei 90,66 %

Titelbild: Epileptischer Anfall beim Fischen

Epileptischer Anfall beim Fischen

Am Fischteich in Heinrichsberg ist bei einem Preisfischen (Gemeinde Nebelberg, Bezirk Rohrbach) nach einem epileptischen Anfall um ca. 12.45 ein Fischer in den ca. 4 - 5 Meter tiefen Teich gefallen. Zwei selbstlose Fischerkollegen sprangen sofort hinterher und retteten dem Fischer somit das Leben. Erstversorgt wurde der Mann von einem anwesenedem Sanitäter, bis die Rettung und der alarmierte Rettungshubschrauber Europa 3 eintrafen. Nach der Stabilisierung wurde der Mann ins Wagner Jauregg geflogen. Fotos & Text: (Privat) für foto-kerschi.at

Titelbild: Im Bett geraucht - Brand in Altersheim

Im Bett geraucht - Brand in Altersheim

Bei einem Brand im Altersheim in Kremsmünster ist am Dienstag ein 73-jähriger Mann schwer verletzt worden. Er hatte im Bett geraucht und dabei auch die Bettdecke in Brand gesteckt.Der 73-jährige Altersheimbewohner rauchte am Nachmittag im Bett eine Zigarette. Dabei steckte er die Decke des Bettes und seine Kleidung in Brand. Er selbst konnte das Feuer nicht mehr löschen. Der Brand wurde jedoch vom Personal sofort bemerkt.Mit brennender Kleidung gekämpft! Als die Leiterin des Heims in das Zimmer kam, saß der Heimbewohner am Bett und kämpfte mit der brennenden Kleidung. Das Personal des Altersheims konnte die Flammen löschen und den Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr unter Kontrolle bringen, so Einsatzleiter Gerhard Bruckner.Der Mann erlitt bei dem Brand schwere Verbrennungen am Oberkörper und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins AKh Linz geflogen.Text: ooe.orf.at Fotos: Engelbert Ortner für foto-kerschi.at