Der Ursulinenhof brennt

Der Ursulinenhof brennt

Tagesaktuell

LINZ. Feuerwehr, Polizei und Rettung sind heute, Mittwochnachmittag im Großeinsatz in der Linzer Landstraße: Der Ursulinenhof brennt. Kurz nach 17.30 Uhr war der Brand unter Kontrolle Der neu errrichtete Festsaal ist komplett zerstört. Meterhohe Flammen schlugen aus dem Dach und waren kilometerweit zu sehen. Das Gebäude wurde umgehend evakuiert. Ebenso die angrenzende Harrachstraße, in der sich Schaulustige befanden. Die Feuerwehr löschte von der Drehleiter aus, über dem Dach stieg lange Rauch auf, auch der beißende Geruch war kilometerweit wahrzunehmen. Hunderte Schaulustige erschwerten anfangs die Arbeit der Rettungskräfte. Die Feuerwehr hatte den Brand kurz nach 17.30 Uhr unter Kontrolle. „Brand aus“ wird aber nicht vor Mitternacht erwartet. Text: OÖN

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 03.06.2009
Auto gegen Baum  Frau eingeklemmt

Auto gegen Baum Frau eingeklemmt

Tagesaktuell

Ins Schleudern gekommen und gegen einen Baum gekracht ist heute Vormittag eine Lenkerin zwischen St. Florian und Hofkirchen. Die Fahrerin wurde im Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr entfernte mit dem Hydraulischen Rettungsgerät die Fahrertür, durch den anwesenden Notarzt wurde die Lenkerin erstversorgt und anschließend in das AKH Linz gebracht. Das Fahrzeug wurde noch von der Feuerwehr geborgen und von einem Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt.

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 02.06.2009
Schwerer Verkehrsunfall auf der A1

Schwerer Verkehrsunfall auf der A1

Tagesaktuell

Drei Menschen wurden laut ersten Informationen bei einem schweren Verkehrsunfall in Ansfelden (OÖ) am Montagabend gegen 20:00 Uhr verletzt. Aus noch unbekannter Ursache krachten zwei Fahrzeuge seitlich aneinander. In weiterer Folge kamen die Fahrzeuge von der Fahrbahn ab und stießen gegen einen Zaun. Bei einem der Fahrzeuge wurde durch die Wucht der Motorblock herausgerissen.

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 01.06.2009
Nachwuchs am Pichlingersee

Nachwuchs am Pichlingersee

Tagesaktuell

Sie sind wohl zurzeit eine der größten Attraktionen am Pichlingersee. Die Schwäne mit ihren Jungen. Immer wieder bleiben die Leute stehen und beobachten die kleinen Schwäne im Wasser. Das stört die Jungen Schwäne kaum, denn sie sind beschäftigt viele Wasserpflanzen zu fressen um bald so prächtig auszusehen wie ihre Eltern.

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 01.06.2009
Modellflugzeugbergung von einem Maibaum

Modellflugzeugbergung von einem Maibaum

Tagesaktuell

Zu einem ungewöhnlichen technischen Einsatz mussten die Feuerwehrmänner der FF St. Oswald am Sonntagmittag,  dem 31. Mai 2009 ausrücken. Einem jungen Mann war sein ferngesteuerter Flieger abgestürzt. Die Absturzstelle lag jedoch für den jungen Pilot unerreichbar. Der Flieger hing kopfüber in einem Maibaum! Die Feuerwehr rückte mit fünf Mann und dem TLFA-2000 zur Unglücksstelle aus. Über eine Schiebeleiter stieg ein Feuerwehrmann auf und führte die Bergung des Fliegers durch. Überglücklich konnte der junge Pilot seinen nur leicht beschädigten Flieger am Boden in Empfang nehmen. Links: FF St. Oswald b. Fr.

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 31.05.2009
Schlammschlacht bei Rasenmäher Grand Prix

Schlammschlacht bei Rasenmäher Grand Prix

Events

Eine riesen Gaudi war der  dritte Aufsitzrasenmäher Grand Prix in St. Oswald b. Freistadt. Der erste österreichisch RRCW Wartberg veranstaltete am Samstag dem 30. Mai zum dritten Mal den  Rasenmäher Grand Prix in der Ortschaft Wartberg. 15 Teams standen am Start um den schnellsten  Rasenmäherfahrer zu küren.  Dauerregen machte das fahren auf der anspruchsvollen Rennstrecken fast unmöglich. Die Fahrer und ihre Mechaniker mussten alles geben um die Boliden fahrtauglich zu halten. Für die Zuseher war die Schlammschlacht eine echte Gaudi. Sieger wurde Manfred Puchner vom Team Taxi-Steininger/Akkubatteriecenter vor Jürgen Wurm und Andi Maurer.

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 30.05.2009
PKW kracht gegen Erdwall - Lenker verletzt

PKW kracht gegen Erdwall - Lenker verletzt

Tagesaktuell

Mit schweren Verletzungen hat ein Lenker am Freitag Abend einen spektakulären Verkehrsunfall bei Lasberg überlebt. Lasberg - Ein Autolenker ist am Freitag Abend aus noch unbekannter Ursache gegen 18.50 Uhr bei Lasberg von der Fahrbahn abgekommen und in einen Erdwall gerast. Der eingeklemmte Lenker musste über die Beifahrerseite geborgen werden. Duch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto noch etwa 50 Meter weit weggeschleudert und kam schließlich völlig demoliert am Straßenrand zu liegen. Der Mann war im Wrack seines Wagens eingeklemmt und musste von der alarmierten Feuerwehr geborgen werden. Er wurde über die Beifahrerseite aus dem Wagen geholt, vom Notarzt versorgt und in das Krankenhaus eingeliefert. Dabei hatte der Lenker Glück: Zum Zeitpunkt der Alarmierung waren die beiden gerufenen Wehren, die FF Lasberg und die FF St. Oswald, im Feuerwehrhaus und konnten sofort ausrücken. Text: rundschau.co.at

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 29.05.2009
Getränke Wagner   wenn ´s um ´s Bier geht

Getränke Wagner wenn ´s um ´s Bier geht

Tagesaktuell

Österreichs Getränkegroßhändler Nr. 1 unterstützt Brauwirtschaft Die Österreichischen Brauereien hatten in den ersten drei Monaten des heurigen Jahres nicht viel zu lachen. Der Bierabsatz musste ein Minus von rd. 10 Prozent hinnehmen. Umso erfreulicher lesen sich da jene Zahlen, die Österreichs bedeutendster Getränkefachgroßhändler – Getränke Wagner aus Gmunden (OÖ) – zu verlauten hat. Mit einem Bier-Absatz-Plus von 5,3 Prozent Menge und  5,4 Prozent Wert im ersten Quartal 2009 (ggü. 1. Quartal 2008) liegt der Getränkespezialist rund 15% besser als die Bierbranche. Eine willkommene Unterstützung für jene Brauereien, die auf Wagner setzen. Text: Willy Lehmann Markenagentur

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 27.05.2009
Pkw von Wanderweg abgekommen  Lenker von Rettung befreit!

Pkw von Wanderweg abgekommen Lenker von Rettung befreit!

Tagesaktuell

Auf einem schmalen Waldwanderweg ist heute Nachmittag ein Fahrzeuglenker mit seinem Auto über eine Böschung gestürzt. Die alarmierten Einsatzkräfte der Rettung und der Feuerwehr konnten den Lenker rasch aus seinem Fahrzeug befreien. Der Mann wurde ins Landeskrankenhaus Freistadt gebracht. Durch die Feuerwehren Freistadt und Grünbach, die mit insgesamt 23 Mann im Einsatz war, wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde geborgen. Nach rund einer Stunde konnte der Wanderweg wieder für die Wanderer freigegeben werden.

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 25.05.2009
Hubschrauber bei Timelkam abgestürzt

Hubschrauber bei Timelkam abgestürzt

Tagesaktuell

Timelkam - Am Samstag Vormittag, etwa gegen 10 Uhr Vormittags, ist ein Hubschrauber bei Timelkam abgestürzt. Es handelt sich dabei um einen mit vier Personen besetzten Privathubschrauber. Drei der Insassen kommen aus dem Bezirk Vöcklabruck, einer aus dem Bezirk Wels Land, sie sind zwischen 30 und 40 Jahre alt. Nach ersten Informationen wollten sie bei dem Unglücksflug Fotos machen. Der Helikopter schlug neben der Trattbacher Landesstraße zwischen Timelkam und Puchkirchen auf und stürzte in ein Feld. Er überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Wie durch ein Wunder konnten sich drei Insassen mit leichten Verletzungen selbst aus dem völlig demolierten Fluggerät befreien, ein Vierter wurde von den Einsatzkräften geborgen. Die Verletzten wurden in das Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert, derzeit sind sechs Feuerwehren an der Unfallstelle im Umwelteinsatz, Kerosin droht aus dem Wrack in das Feld zu sickern. Noch unklar ist sich die Polizei über die genaue Absturzursache des Helikopters am Samstagvormittag in Oberösterreich. "Derzeit ist die Flugunfallkommission unterwegs zur Absturzstelle und wird den Vorfall untersuchen", hieß es seitens der Beamten gegenüber der APA. Aus dem Krankenhaus entlassen Alle vier Verletzten wurden mittlerweile wieder aus dem Landeskrankenhaus Vöcklabruck entlassen worden. Das berichtete Alois Duftschmid, kaufmännischer Direktor des Krankenhauses. "Alle vier Insassen sind mit Schürfwunden und Prellungen in das Krankenhaus eingeliefert worden. Nach der ärztlichen Untersuchung konnten die vier wieder entlassen werden", so Duftschmid. Dass den vier Männern im Alter zwischen 38 und 40 Jahren nicht mehr passiert ist, bezeichnete der Sprecher des Krankenhauses als "Wunder". Text: www.rundschau.co.at

Weiterlesen →
Veröffentlicht am 23.05.2009